Sprechen Sie uns an.
Wir beraten Sie unverbindlich.




Wärmedämmung

 

Man unterscheidet Außen-, Innen- und Kerndämmung.
 

In weiten Teilen Deutschlands ist der einschalige Wandaufbau aus wärmedämmenden Baustoffen wie zum Beispiel Ziegel oder Bims- und Porenbeton gängig.
 

In Verbindung mit Kalksandstein wird eine zweischalige Wand mit vorgesetzter Dämmschicht zu einer Kombination von Schallschutz, Wärmespeicherung und Wärmedämmung.
 

In Norddeutschland ist der dreischalige Wandaufbau mit Kerndämmung häufig.
 

Bei der wärmetechnischen Sanierung des Bestandes wird die zweischalige Konstruktion oft als Wärmedämm-verbundsystem (Vorhangfassade) kurz WDVS bezeichnet.
(Quelle: Wikipedia)

 

Temperaturverlauf einer aussen gedämmten Kalksandsteinwand
im WDV System

 

Energetische Komplettsanierung zum KFW Effizienzhaus 100        


EFH 30163 Hannover,  Lister Damm 3  (Life Line Freizeithof List)

mit Aufstockung und Dachgeschossausbau                               

    

Fassadengestaltung mit Wärmedämmverbundsystem (WDVS)
 
     
 
     
 
     
   

 



nach oben